top of page

Musik in der Steinzeit


Die Steinzeit ist die früheste Epoche der Menschheitsgeschichte. Nach dem heutigen Forschungsstand – und auf diesen beziehe ich mich in diesem Blog – begann das Paläolithikum, die Altsteinzeit, mit afrikanischen Funden belegt vor etwa 2,6 Millionen Jahren.


Für viele Jahrtausende änderte sich wenig, bis sich vor etwa 600.000 Jahren die Werkzeuge weiterentwickelten. Mit der Veränderung der Faustkeile vor etwa 130.000 Jahren begann die Mittelsteinzeit, das Mesolithikum, mit dem in Europa die Neandertaler untrennbar verbunden sind.


Der Beginn der Jungsteinzeit, des Neolithikums, setzt in einzelnen Weltgegenden unterschiedlich an und beginnt um 9.500 vor unserer Zeit in Vorderasien. Im Donauraum bilden sich erst um 5500 v. Chr. eigenständige Kulturen, unter anderem die Vinča-Kultur, die bereits erste Versuche in der Metallverarbeitung machten und somit die Eisenzeit einleiteten.


Während die Menschen in der Altsteinzeit Jäger und Sammler waren, mit Tierhäuten bekleidet, primitive Steinwerkzeuge verwendend uns Höhlenmalleirein hinterließen, wurden die Menschen in der Jungsteinzeit bereits sesshaft, begannen Landwirtschaft und Viehzucht zu betreiben, webten sich ihre Kleidungsstücke in Holz- oder Lehmziegelhäusern und schufen bereits Skulpturen aus Stein, Ton und Tier-Materialien.


In neolithischen Kulturen dürfte auch die Verwendung von Klang und Musikinstrumenten eine bedeutende Rolle in verschiedenen Aspekten des täglichen Lebens gespielt haben. Archäologische Funde und kulturhistorische Studien liefern eindeutige Hinweise darauf, wie diese frühen Gesellschaften Klang zur Kommunikation, Ritualen und sozialen Zusammenkünften einsetzten.


Darüber hinaus könnten Musik und Klang auch eine therapeutische Funktion gehabt haben. Nachdem mittlerweile wissenschaftlich feststeht, dass rhythmische Klänge und Melodien beruhigend wirken und Stress abbauen können, wurden Musik und Gesang möglicherweise intuitiv auch zur Heilung von Krankheiten oder zur Förderung des Wohlbefindens eingesetzt.


Musikinstrumente könnten in alten Gesellschaften eine Vielzahl von Funktionen gehabt haben. Zum Beispiel könnten Trommeln und Rasseln bei gemeinschaftlichen Zusammenkünften oder rituellen Zeremonien eingesetzt worden sein, um eine festliche Atmosphäre zu schaffen oder spirituelle Praktiken zu begleiten. Flöten könnten sowohl für Unterhaltungszwecke als auch für die Übertragung von Geschichten oder kulturellem Wissen genutzt worden sein.


Hier einige konkrete Beispiele für steinzeitliche Funde von Musikinstrumenten:


Flöten sind eines der ältesten Musikinstrumente der Menschheit und wurden in verschiedenen neolithischen Siedlungen gefunden. Ein bemerkenswertes Beispiel ist die "Divje Babe Flöte", eine etwa 60.000 Jahre alte Knochenflöte, die in Slowenien entdeckt wurde. Diese Flöte, gemacht aus dem Knochen eines Höhlenbären, ist eines der ältesten bekannten Musikinstrumente.

 

Trommeln waren ebenfalls verbreitete Musikinstrumente in archaischen Gesellschaften – und sind es noch immer. Archäologische Funde von Trommeln aus Tierhaut oder Holz wurden wahrscheinlich für rituelle Zwecke oder zur Begleitung von Tänzen und Gesängen verwendet.

 

Rasseln sind einfache Musikinstrumente, die aus einem hohlen Behälter aus Ton, Keramik oder Tierknochen mit kleinen Gegenständen wie Steinen oder Samen gefüllt sind, die bei Bewegung klappern und höchstwahrscheinlich als Rhythmusinstrumente verwendet wurden.

 

Idiophone, bei denen der Klang durch direkte Schwingungen des Instruments erzeugt wird, wie Klangstäbe, Klangsteine oder Klangschale wurden in verschiedenen Stätten dieser Jäger- und Sammlerkultur weltweit entdeckt. Diese Instrumente könnten für zeremonielle oder rituelle Zwecke verwendet worden sein.

 

Horninstrumente, wie zum Beispiel Hörner aus Tierknochen oder -hörnern, wurden ebenfalls in sehr frühen Epochen der Menschheitsgeschichte gefunden. Diese Instrumente könnten für Signalgebung, rituelle Zwecke oder sogar für die Jagd verwendet worden sein.

 

Insgesamt verdeutlichen die archäologischen Funde von Musikinstrumenten in steinzeitlichen Gesellschaften, dass Musik - und wahrscheinlich Gesang im wesentlichen - bereits in frühen Phasen der Menschheitsgeschichte eine wichtige Rolle spielte und nicht nur die Gruppenzusammengehörigkeit festigte, sondern auch eine tiefgreifende kulturelle und spirituelle Bedeutung für diese frühen Gemeinschaften gehabt habt.



Hier frühere Blogbeiträge zu diesem umfassenden Thema:

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


  • Facebook
  • Youtube
  • Spotify
  • iTunes Social Icon

In die Mailingliste eintragen

Vielen Dank für das Abonnement!

bottom of page