top of page

Die Heilige Geometrie der Kornkreise


Die Prinzipien der Heiligen Geometrie wie der Goldene Schnitt, die Fibonacci-Reihe oder die Blume des Lebens findet man in viel antiken Kulturen und spirituellen Traditionen auf der ganzen Welt. Diese geometrischen Konzepte werden in der Architektur, Kunst, Religion und Philosophie verwendet und als Schlüssel zur kosmischen Ordnung und zur Entfaltung des Bewusstseins betrachtet.

 

Kornkreise sind komplexe Muster, die alljährlich in zahlreichen Getreidefeldern erscheinen. Vor allem in Südengland rund um Stonehenge entstehen die meisten, größten, beeindruckendsten, komplexesten und großartigsten Zeichen. Viele Kornkreise zeugen von hohem mathematischen, physikalischen und technischen Knowhow!

 

Es gibt viele verschiedene Theorien über die Entstehung von Kornkreisen, darunter natürliche Ursachen wie Wind- oder Wirbelstürme, menschengemachte Werke und außergewöhnliche Phänomene wie Plasmaentladungen oder elektromagnetische Effekte. Oft werden sie auch mit einer mysteriösen und außerirdischen Ursache in Verbindung gebracht. Alle diese Theorien werden kontroversiell diskutiert.

 

Das Phänomen der Crop Circle wird den Grenzwissenschaften zugerechnet und immer noch skeptisch betrachtet. Die Komplexität und Vielfalt der geometrischen Formen regen zu vorurteilsfreier Interpretation an, um Wissen, Symboliken oder Botschaften in diesen faszinierenden Formationen, Codes, „Baupläne“ oder Piktogramme zu entdecken.

 

Viele Kornkreise weisen eine bemerkenswerte geometrische Genauigkeit und Symmetrie auf, die in der Tat schwer zu erklären ist, wie zum Beispiel die totale Präzision von über 200 Metern großen Formen in einer hügeligen Landschaft (siehe Titelbild). Die Regelmäßigkeit einiger Muster lassen darauf schließen, dass sie nicht einfach zufällige oder willkürliche Formationen sind, sondern eine gewisse Intelligenz oder Planung erfordern.

 

In Kornkreisen werden eine Vielzahl von geometrischen Formen verwendet, wobei einige häufiger vorkommen als andere. Zu den häufigsten Formen gehören Kreise, eine der grundlegendsten Form in der Heiligen Geometrie, die für Vollständigkeit, Einheit und Unendlichkeit steht. Kreisförmige Muster in komplexen Anordnungen sind das markanteste Merkmal vieler Kornkreise.

 

Spiralförmige Muster sind ebenfalls häufig zu finden. Diese können sich entweder um einen zentralen Punkt oder um mehrere (!) Achsen erstrecken und verschiedene geometrische Strukturen miteinander verbinden. Dreiecke, Quadrate oder Sterne treten als eigenständige Formationen oder in Kombination mit anderen Symbolen auf, die ebenfalls spirituelle und metaphysische Bedeutungen haben. Oft ergeben sich Mandala-ähnliche Formen, die aus vielschichtigen Kombinationen von Kreisen, Linien oder geometrischen Formen bestehen.

 

Insgesamt bleibt der Zusammenhang zwischen Kornkreisen und Heiliger Geometrie ein faszinierendes Thema, das es weiter vorurteilsfrei zu erforschen und diskutieren gilt. Wer – so wie ich – das Glück hatte, in einem eben entstandenen Kornkreis gewesen zu sein, weiß um die bewusstseinserhebende Wirkung der Symbole und spirituelle Kraft dieser Kunstwerke.

 

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


  • Facebook
  • Youtube
  • Spotify
  • iTunes Social Icon

In die Mailingliste eintragen

Vielen Dank für das Abonnement!

bottom of page